3 RAZÕES-CHAVE PELAS QUAIS O PREÇO DO BITCOIN ACABOU DE EXPLODIR ALÉM DE $32.000

Bitcoin passa de $33.500 pela primeira vez depois de passar para $30.000 no dia do ano novo.
A BTC aumentou mais de 10% nas últimas 24 horas, empurrando o mercado de altcoin para cima.
Há uma série de fatores de oferta e demanda que acentuam este rally.
Os analistas pensam que o mercado pode estar se aproximando de um ponto alto.
O BITCOIN PASSA DOS $32.500

Bitcoin acabou de passar dos 32.500 dólares pela primeira vez há apenas alguns minutos. Desde a redação deste artigo, a principal moeda criptográfica é negociada a $32.600 nas principais bolsas de valores.

O mercado de altcoin também está se movendo mais alto com a última etapa da Bitcoin mais alta. O Ethereum aumentou 6% nas últimas 24 horas, passando para novos máximos anuais a $772.

Recargas e giros grátis disponíveis todos os dias, para cada jogador, no mBitcasino Crypto Autumn Bonanza! Jogue agora!
Os analistas estão otimistas que os altcoins têm espaço para se reunir, mas alguns temem que o mercado BTC esteja à beira de alcançar um topo.

A última perna de Bitcoin Code mais alta vem como o dólar americano baixou para mínimos de vários anos à medida que a última nota de estímulo foi aprovada. Esta é uma das principais razões pelas quais os analistas pensam que a ação do Bitcoin tem sido tão inclinada para cima nos últimos meses.

Gráfico da ação de preços do BTC nos últimos dois meses de TradingView.com

OUTROS FATORES DE ALTA
Também influenciando este rally é uma forte proposta institucional para Bitcoin, dizem os analistas, junto com a falta de pressão de venda nas trocas de topo.

O gráfico abaixo foi compartilhado recentemente, o que mostra que a Bitcoin está prestes a entrar em um período em que há pouca pressão de venda nos livros de pedidos. Como a BTC está agora na descoberta dos preços, os investidores terão que especular sobre onde devem colocar as ordens de venda para garantir lucros.

A Bitcoin também está se movendo mais alto como resultado de liquidações curtas. Os sites que rastreiam a métrica de liquidação a descoberto indicaram que, na última hora, mais de 100 milhões de dólares de posições curtas do BTC foram liquidados.

Mistrz szachów Gary Kasparov mówi, że adopcja Bitcoina jest nieunikniona.

Wielki Mistrz Szachów i obrońca praw człowieka Gary Kasparow wyjaśnia, dlaczego obecny kryzys gospodarczy doprowadzi ludzi do Bitcoina.

Były mistrz świata w szachach Gary Kasparov powiedział, że Bitcoin nadal będzie coraz bardziej popularny.
Mistrz szachów porównał dostawy Bitcoin’a do światowego druku pieniędzy.
Komentarze Kasparova były powtórzeniem ostatnich wypowiedzi miliardera Marka Cubana.
Rosyjski mistrz szachowy Gary Kasparov powiedział w ostatnim wywiadzie, że w obliczu niekonwencjonalnej polityki pieniężnej i rządowych przesunięć, Bitcoin może być właściwym posunięciem.

Rozmawiając z Forbesem, były mistrz świata w szachach powiedział: „Wszystko, co może dać nam możliwość odzyskania kontroli lub trochę kontroli nad naszą prywatnością, jest zawsze mile widziane“.

„Dlatego uważam, że stały wzrost popularności Bitcoin Billionaire i innych walut kryptograficznych i technologii łańcuchów blokowych jako koncepcji jest nieunikniony“, dodał.

Podobieństwo Kasparowa do Bitcoina jest zrozumiałe; w końcu pełni on funkcję prezesa fundacji praw człowieka, organizacji non-profit, która nawiasem mówiąc niedawno uruchomiła fundusz rozwoju Bitcoinów.

Fundacja Praw Człowieka pomoże działaczom zbrojnym na całym świecie z Bitcoinem

Fundacja Praw Człowieka (HRF) uruchamia fundusz wspierający rozwój open-source’u dla podstawowego protokołu Bitcoina. Ogłaszana za pośrednictwem bloga HRF, fundacja stoi na czele inicjatorów…

Ale mistrz szachowy poszedł dalej, opowiadając się za siłą Bitcoina jako alternatywą dla polityki monetarnej w USA.

„Dobrą rzeczą w Bitcoinie jest to, że znasz dokładnie liczbę – magiczną liczbę 21 milionów. Rozumiemy formułę, która się za tym kryje“, powiedział Kasparow, „ale kiedy patrzysz na drugą stronę, na przykład Fed, nigdy nie wiesz, ile bilionów dolarów pojawi się jutro na rynku, co zniszczy twoje oszczędności“.

„Ludzie szukają alternatywnych sposobów ochrony swojego bogactwa i oszczędzania fortuny przed inflacją lub niekontrolowaną ingerencją państwa w ich sprawy finansowe“ – dodał.

Nie jest jedynym, który to zauważył. Billionaire Mark Cuban powiedział w kwietniu, że Bitcoin skorzysta, jeśli USA będą nadal drukować pieniądze – choć jest nieco bardziej sceptyczny.

Bitcoin
Mark Cuban: Bitcoin korzysta z amerykańskiego „drukowania tak dużo pieniędzy“.
Miliarder-przedsiębiorca w dziedzinie technologii i znany krytyk Bitcoin Mark Cuban przyznał dziś, że Bitcoin może stać się alternatywą dla złota. Ale jest tylko jeden haczyk…

„To potencjalna korzyść Bitcoin’a, jeśli wszystko pójdzie do gówna, ponieważ drukujemy tyle pieniędzy, i są globalne implikacje, Bitcoin ma coś do zrobienia i coś do powiedzenia. A jeśli tego nie zrobimy, Bitcoin nie ma nic“, powiedział wtedy Kubańczyk.

Być może Kasparow myśli o czternastu ruchach do przodu.

Mit Bitcoin über die Kreditvergabe ein passives Einkommen erzielen

Vergessen Sie das Geschacher, kann Bitcoin über die Kreditvergabe ein passives Einkommen erzielen?

Bitcoin als Finanzanlage hat in den letzten Jahren drastisch an Popularität gewonnen. Da die Akzeptanz weiter zunimmt und Fiat-Auf- und Abfahrten leicht zugänglich werden, hat sich der Benutzerkreis von Bitcoin erheblich vergrößert und diversifiziert. In den letzten Jahren hat laut Bitcoin Superstar das institutionelle Interesse an Bitcoin zugenommen. Während die Hodl-Kultur innerhalb der Gemeinschaft nach wie vor vorherrschend ist, fragen sich die Anwender heute auch, ob das Gut auch für ein passives Einkommen genutzt werden kann.

Andreas Antonopoulos – populärer Bitcoin-Befürworter, sprach in einer kürzlich geführten Diskussion darüber, ob Bitcoin als passives Einkommen für viele Kryptonutzer eine praktikable Idee sei und welche Risiken mit kryptobasierter Ausleihe, DeFi und anderen Verwahrungsdiensten verbunden sind. Er argumentierte, dass, während die Gemeinschaft das Hodeln immer populärer gemacht und sich auf die Preissteigerung allein durch Marktkräfte konzentriert habe, Antonopoulos bemerkte, dass eine Wertsteigerung nicht wirklich garantiert werden könne. In Bezug auf die Erzielung eines passiven Einkommens über Krypto-Vermögen, ohne dass man seine Münze einer anderen Partei aushändigen muss, betonte Antonopoulos,

„Eine andere Möglichkeit, ohne Ihre Münzen an jemand anderen zu geben, ist die Verwendung eines dezentralisierten Finanzierungsvertrags. Was Sie tun könnten, ist, Sie könnten Ihre Bitcoin in Äther oder direkt in Dai umwandeln, was eine stabile Münze ist, und Sie könnten sie in eine Plattform legen, wo Sie DAI ausleihen und Zinsen verdienen könnten“.

Er merkte jedoch an, dass die Benutzer in einem solchen Szenario ein gewisses Maß an Risiken eingehen müssen. Er merkte an, dass der Übergang von Bitcoin zu einer auf Ethereum basierenden Plattform mit Sicherheitsrisiken verbunden ist, da beide Plattformen in Bezug auf die Sicherheit nicht unbedingt gleich sind. Antonopoulos wies auch darauf hin,

„Die zugrundeliegende Plattform, nämlich Ethereum, könnte Probleme haben. Sie könnte Fehler haben. Der Konsens-Algorithmus könnte Fehler haben. Möglicherweise gibt es Erhöhungen des Gaspreises, was zu anderen Kaskadenproblemen führt. Und all diese Dinge können dazu führen, dass Sie einen Teil oder Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren.

Das DeFi-Ökosystem von Ethereum ist jedoch in den letzten Jahren weiterhin ein sehr aktiver Raum für die Kreditvergabe mit Verdienstmechanismen innerhalb des DeFi; mit der Dai-Sparquote (DSR) können Dai-Inhaber ein passives Einkommen erzielen, indem sie Dai in den Vertrag einzahlen.

Zu Beginn des Jahres wurde dies in einem Bericht von DeFi Rate festgestellt,

„Maker und die DSR haben in den vergangenen drei Monaten die ertragreichsten Einsparmöglichkeiten geboten – genau zu dem Zeitpunkt, als MCD erstmals im November 2019 eingeführt wurde. Compound – das zulassungsfreie Kreditvergabeprotokoll – bot mit einem 90D-Durchschnitt von 5,23% die zweithöchsten Renditen für Dai-Bestände.

Obwohl die Aussichten auf eine Kreditvergabe lukrativ sind, merkte Antonopoulos an, dass ein weiteres großes Plattformrisiko Fehler in intelligenten Verträgen mit sich bringt, merkte jedoch an, dass eine einfache Krypto-Verschleierung den ROI möglicherweise nicht garantiert und Risiken unvermeidlich sind.

Experten raten Bitcoin Revolution zu probieren

Wir sind Experten in der Aufdeckung betrügerischer Unterstützungen auf dem Finanzmarkt, aber es gibt Zeiten, in denen wir an der Zuverlässigkeit einer Unterstützung zweifeln. Dies ist der Fall bei Tools, die sich so weit entwickeln, dass sie sehr überzeugend sind, aber dennoch ein Betrug sind, wie z.B. Bitcoin Revolution.

Dieses Kryptomime Mining Tool wurde mit der Absicht entwickelt, Betrug zu begehen, aber seine Schöpfer haben alles so attraktiv verpackt, dass es unbestreitbar ist, dass sie mehr als eine Person betrogen haben werden, deshalb haben wir diesen kompletten Bericht mit echten Meinungen über Bitcoin Revolution erstellt.

Die Wahrheit über den Bitcoin Revolution

Innerhalb der Welt der Betrügereien ist eines der Hauptrisiken jene Systeme, die von gut gehen und die am Ende die schlechtesten sind, die es gibt, wie es bei Bitcoin Revolution der Fall ist.

Es gibt viele Betrügereien und betrügerische Vorschläge, die uns umgeben und versuchen, dass wir unser Geld verlieren. Einige gehen direkt mit dem Gesetz der minimalen Anstrengung voraus und starten eine Website, die eindeutig ein Betrug ist.

Revolution von Bitcoin

Sie tun es, weil es sehr wenig Aufwand erfordert, und wenn sie es schaffen, ein paar Leute am Tag zu betrügen, sind sie bereits sehr zufrieden, sie sind am einfachsten zu melden, denn wir alle wissen, dass sie ein Betrug sind und dass sie für das Geld des Benutzers handeln.

So gelangen Sie zur Website des Bitcoin Revolution

Andere Betrügereien, wie z.B. Bitcoin Revolution, versuchen, sich als gepflegtere, vollständigere und sogar zuverlässigere Programme zu präsentieren, um zu verhindern, dass Benutzer sofort denken, „das ist ein Betrug“. Und wenn es Zweifel gibt, gibt es einen Wendepunkt, an dem sie tatsächlich zu einem Betrug führen können.

Dieser Zweifel, den wir haben können, wenn wir sehen, was Bitcoin Revolution präsentiert, ist, was uns am Ende unvermeidlich Geld verlieren lässt.

Heute werden wir Ihnen sagen, warum diese Plattform, die glaubwürdig und real erscheint, in der Tat nicht, so dass Sie nicht die Versuchung haben, in sie zu investieren und am Ende das Geld zu verlieren, das Sie so viel gekostet hat, um zu verdienen.

Was wissen wir über die Plattform?
Zuerst wollen wir die Art dieser Software und wie sie entwickelt wurde untersuchen: Woher kommt der Bitcoin Revolution und warum scheint es nicht ein einfacher Betrug zu sein, der in wenigen Minuten erstellt wurde?

Die Wahrheit ist, dass es weder einen tiefen Hintergrund jahrelanger Arbeit noch ein Profil gibt, das uns zu einer Plattform zurückführt, die Tausenden von Menschen bekannt ist. Aber die Macher von Bitcoin Revolution haben einen Plan ausgearbeitet, um dies so aussehen zu lassen, als wäre es passiert.

Daher ist das erste, was sie getan haben, ist die Schaffung eines generalisierten Unternehmens, das verschiedene Betrugswerkzeuge beinhaltet.

btc.com die Firma, die den Bitcoin Revolution erstellt hat.

Das gibt ein Gefühl der Normalität unter den Menschen, die sie betrügen wollen. Es leitet sich aus Gedanken wie „es ist ein sehr großes Unternehmen, das verschiedene Tools hat, sicherlich sind sie legal und sie wollen niemanden betrügen“.

Es ist ein logischer Gedanke, nicht wahr? Warum sollten sie versuchen, uns zu täuschen, wenn sie eine Entität sind, die bereits eine sehr harte Arbeit geleistet hat und die über den einfachen Diebstahl kleiner Mengen von Benutzern hinauszugehen scheint?

Krypto-Märkte reagieren auf Bitcoin Profit

Der Kryptowährungsmarkt hat heute reagiert, da Binance, einer der weltweit größten Kryptowährungsbörsen, von der japanischen Regierung unter Druck gesetzt wurde, ohne Lizenz zu arbeiten, so ein Bericht. Binance-Gründer Zhao Changpeng wies die Nachricht jedoch als „unverantwortlichen Journalismus“ zurück.

Kryptowährungsmarkt reagiert auf Bitcoin Profit

Ein Nikkei-Bericht hat am Donnerstag einen Sturm auf dem Kryptowährungsmarkt ausgelöst. Sie behauptet, dass die Financial Services Agency, Japans Finanzaufsicht, im Begriff ist, die Börse anzuweisen, ihre Geschäfte innerhalb der Gerichtsbarkeit einzufrieren, solange Bticoin Profit noch nicht offiziell genehmigt ist.

Zhao Changpeng, Gründer von Binance, hat seine Enttäuschung über Bitcoin Profit zum Ausdruck gebracht, als er den Nachrichtenbericht ablehnte.

„Nikkei zeigte unverantwortlichen Journalismus. Wir stehen in konstruktivem Dialog mit der japanischen FSA und haben keine Mandate erhalten. Es macht keinen Sinn, dass die JFSA betrugscheck.de  sagt, bevor sie es uns sagt, während wir einen aktiven Dialog mit ihnen führen.“

Ob es FUD ist oder nicht, ist noch unbekannt

Der Twitter-Nutzer Henno van Rensburg behauptet, dass er es nicht ist: „Ich habe mit Leuten gesprochen, die Bescheid wissen, und sie haben Binance gebeten, die japanische Übersetzung herunterzunehmen, um das Japanische davon abzuhalten, seine Plattform zu benutzen.“

Der Kryptowährungsmarkt zitterte als Reaktion auf die Nachrichten über die Befürchtungen, dass eine verstärkte regulatorische Kontrolle die Nachfrage nach digitalen Assets in einem seiner größten Märkte dämpfen könnte. Bitcoin handelte über 9.000 $ vor der Nachrichtensendung, der Sturz führte zu einem täglichen Tiefststand von 8.706 $. BTC ist zum Zeitpunkt der Erstellung um knapp 4% gesunken und liegt bei 8.740 $.

Die überwiegende Mehrheit der Top-100-Kryptowährungen und Token auf der Coinmarketcap.com-Liste ist auch auf dem scheinbaren Konto der Nachrichten. Die gesamte Marktkapitalisierung ist an diesem Tag um knapp 5% auf 335 Milliarden Dollar gesunken, allerdings hatte dies bereits vor Beginn der Geschichte begonnen.

Seit dem Mt. Gox-Skandal im Jahr 2014 haben die japanische Regierung und die FSA ihre Bemühungen zur Verhinderung von Betrug und Hacks in der Kryptowährungswelt verstärkt. Die im April 2017 in Kraft getretene Gesetzesänderung verlangt von den Börsen, dass sie über eine Betriebsgenehmigung verfügen.

Die Regulierungsbehörde hat Lizenzen für 16 Kryptowährungsbörsen erteilt und 16 anderen erlaubt, in Erwartung einer Entscheidung über ihre Anträge zu arbeiten. Nach dem Coincheck-Hack hat die FSA bereits zwei Börsen von der Geschäftstätigkeit suspendiert und andere mit Geldbußen belegt, darunter Coincheck, das eine der Börsen war, die ohne Lizenz betrieben werden durfte.

Seit dem Coincheck-Hack im Januar 2018 hat die japanische FSA sieben „Strafbescheide“ für nicht lizenzierte japanische Börsen ausgestellt. Die vollen Auswirkungen dieser Entwicklung sind zum Zeitpunkt des Schreibens noch zu sehen, da dies nur eine kleine Korrektur aus den drei Tagen der Markterholung sein könnte, die Dinge geschehen schnell in Krypto-Land.